Innerbetriebliche Fort- u. Weiterbildung

Um den gesundheitspolitischen und rechtlichen Rahmenbedingungen gerecht zu werden, soll durch die innerbetriebliche Fortbildung ein erfolgreiches Wissens- und Bildungsmanagement umgesetzt und an die jeweiligen Zielgruppen vermittelt werden. 

Mit Menschen zu arbeiten, sie zu verstehen, ihre Bedürfnisse wahrzunehmen, sie zu beraten und ihnen die richtige fachliche Unterstützung zukommen zu lassen erfordert Fachkompetenz und eine ausgeprägte soziale und persönliche Kompetenz. Das setzt voraus, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lernen sich der schnelllebigen Zeit und den damit verbundenen Veränderungsprozessen in der täglichen Arbeit zu stellen und konstruktiv anzupassen. 

Daher sind die inhaltlichen Schwerpunkte unserer Bildungsarbeit: 

  • prozess- und zukunftsorientiert
  • qualitätsorientiert
  • patientenorientiert
  • auf die ethischen Grundsätze und Werte der St.Franziskus-Stiftung abgestimmt 

Das aktuelle Fortbildungsprogramm können Sie hier als PDF-Datei laden.

In Kooperation mit der Krankenpflegeschule der Katholischen Bildungsstätte St. Bernhard in Kamp-Lintfort besteht die Möglichkeit der Weiterbildung zum Praxisanleiter. Durch spezielle Fortbildungen innerhalb des Hauses finden pflegewissenschaftliche Ansätze und Prozesse Einzug in das pflegerische Handeln und Denken unserer Mitarbeiter. 

Für die MitarbeiterInnen des Ärztlichen Dienstes besteht in den Fachkliniken die Möglichkeit zur Fachweiterbildung.

Über die Stiftung neu aufgenommen wurden:

  • Managementqualifizierungen für leitende Ärzte und Oberärzte
  • dreitägige Blockveranstaltungen bei Neueinstellung von Assistenzärzten unmittelbar vor Dienstbeginn, oder möglichst innerhalb der ersten drei Monate zur Sicherstellung eines Standards in der Einarbeitung
  • diverse Veranstaltungen zur Sicherung und Personalentwicklung im Ärztlichen Dienst

Durch diese Maßnahmen wollen wir vorausschauend den Anforderungen des Arbeitsmarktes entgegenkommen und qualifizierten ärztlichen Nachwuchs an unser Haus binden. Für alle Einrichtungen der St. Franziskus-Stiftung wird jährlich ein Fort- und Weiterbildungsprogramm herausgegeben, das die gesamten Angebote hausintern als auch stiftungsweit bündelt.

Grundsätze für Fort- und Weiterbildung im St. Elisabeth-Hospital

  • Fort- und Weiterbildung baut auf  dem Basiswissen der Mitarbeiter auf und beruht auf Selbstverantwortung und Eigeninitiative. Bei der Gestaltung der Angebote werden die vorhandenen Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen der Mitarbeiter einbezogen.
  • Die Ziele der Fort- und Weiterbildung sind transparent und den Mitarbeitern bekannt.
  • Experten aus der Praxis werden bei Bedarf in die Kursgestaltung einbezogen.
  • Die Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen werden regelmäßig evaluiert. 
  • Die Rückmeldungen der Teilnehmer und der Referenten dienen der Überprüfung und der Angemessenheit der Schulungsinhalte, der Schulungsformen, der Schulungsdauer und der  Zielgruppe.
  • Fort- und Weiterbildungen zielen auf den Erhalt und die Anpassung der Handlungskompetenzen der Mitarbeiter.