Aktuelles

"Patientenfreunde"in der Geriatrie: Einsatz von speziell geschulten Hunden zur Therapie-Unterstützung

Mitarbeiter/innen mit eigenen Hunden entwickelten das Konzept

Aktuell sind vier Vierbeiner als „Patientenfreunde“ im St. Irmgardis-Krankenhaus zur Therapie-Unterstützung von Patientinnen und Patienten im Einsatz: Neben Tonga gibt es Elsie und Murphy sowie Monty, alles Hunde von Pflegefachkräften des Hauses. Zusammen bilden sie das Quartett der „Patientenfreunde“, wie die Hunde genannt werden und an ihren Halstüchern erkennbar sind.

Unser Video zeigt die Arbeit der Hunde mit Patientinnen und Patienten.