Diabetologie im St. Irmgardis-Krankenhaus

Diabetes: Eine Volkskrankheit?

Diabetes mellitus zählt zu den häufigsten Krankheitsbildern, wobei eine weltweite Zunahme der Erkrankungszahlen zu beobachten ist.

Bei Diabetes mellitus unterscheidet man zwei Typen:

  • Typ 1, der die häufigste Form bei Erkrankten unter 25 Jahren darstellt,
  • und Typ 2, von dem insgesamt die meisten Diabetiker betroffen sind.
  • Beide, Typ 1 und Typ 2, eint eine Ursache: die Erhöhung des Blutzuckerspiegels. Besonders die Anzahl der an Typ 2 erkrankten Menschen steigt immer weiter an.

Auch aus diesem Grund widmet sich unser Diabetes-Team insbesondere dieser Form der Zuckerkrankheit. Unser Team klärt unter anderem durch regelmäßig stattfindende Vorträge über das Krankheitsbild auf. Näheres finden Sie laufend aktualisiert in unseren Veranstaltungshinweisen.

Therapeutische Maßnahmen

Aufgabe der Diabetologie ist es, die Stoffwechselstörung zu korrigieren, Folgeschäden zu verhindern oder, falls bereits eingetreten, zu begrenzen. Diabetische Folgeschädigungen können sehr vielfältig sein und letztlich alle Blutgefäße des Körpers schädigen, vor allem an Herz, Nieren, Augen und Nerven.

Unser besonders geschultes Team betreut Sie und Ihre Angehörigen gerne in allen therapeutischen Maßnahmen zur Behandlung der Zuckerkrankheit.

Diabetes-Beratung

Wir beraten und betreuen Sie gerne. Ob Sie sich etwa für eine

  • individuelle Ernährungsberatung,
  • Tipps zum Thema Bewegung
  • oder für die Einstellung auf eine Tabletten- oder Insulin-Therapie interessieren,

wir begleiten Sie ganz persönlich auf Ihrem Weg zu einer erfolgreichen Diabeteseinstellung.

  • Zusätzlich bieten wir Ihnen einmal pro Monat die Möglichkeit, an einer einwöchigen Diabetesschulung teilzunehmen. Sprechen Sie uns einfach an.

Ernährungsberatung im Rahmen von weiteren Erkrankungen

Neben den bisher dargestellten Angeboten bieten wir Ihnen auch eine Ernährungsberatung, die wir speziell auf Ihre weiteren Erkrankungen abstimmen. Weitere Erkrankungen im Zusammenhang mit Diabetes können folgende sein:

  • Bluthochdruck
  • Erhöhte Blutfettwerte
  • Divertikulose
  • Chronische Darmentzündungen
  • Allergien und Unverträglichkeiten

Unser Diabetes-Team hilft Ihnen gerne weiter: Sprechen Sie uns einfach an.


Dr. med. Peter Schöngen

Oberarzt; Facharzt für Innere Medizin; Diabetologe

Monika Niederau

Diabetesberaterin DDG; Diätassistentin
Ansprechpartnerin für niedergelassene Ärzte aus der Region

Kontakt:
Tel.: 02162 / 899-665
Fax: 02162 / 899-314
diabetologie(at)st-irmgardis.de