Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten (MFA)

Du möchtest Medizinische/r Fachangestellte/r werden?

Medizinische Fachangestellte assistieren Ärztinnen und Ärzten bei der Untersuchung, Behandlung, Betreuung und Beratung von Patienten. Sie legen z.B. Verbände an, bereiten Spritzen vor oder nehmen Blut für Laboruntersuchungen ab. Außerdem informieren sie Patientinnen und Patienten über Möglichkeiten der Vor- und Nachsorge, pflegen medizinische Instrumente und führen Laborarbeiten durch.

Darüber hinaus vergeben sie Termine und empfangen die Patientinnen und Patienten. Sie dokumentieren Behandlungsabläufe für Patientenakten und kümmern sich um die Abrechnung der erbrachten Leistungen.

Die Eckdaten Deiner Ausbildung

Diese Ausbildung passt zu Dir, wenn Du kommunikativ bist und gerne verantwortungsvoll mit Patientinnen und Patienten arbeiten möchtest.

Dauer: 3 Jahre (ggf. Verkürzung möglich)

Schulabschluss: Fachoberschulreife

Ausbildungsstart: August (auch unterjährlich möglich)

Gehalt: 1. Ausbildungsjahr 920 Euro, 2. Ausbildungsjahr 995 Euro, 3. Ausbildungsjahr 1.075 Euro


Bei Fragen kannst Du Dich gerne an Herrn Lars Baumanns aus der Personalabteilung wenden: Tel.: 02162 / 899-212,
E-Mail: personalabteilung(at)st-irmgardis.de

Du hast Interesse an der Ausbildung zur / zum Medizinischen Fachangestellten? Dann bewirb Dich direkt online über unser Online-Formular. Wir freuen uns auf Dich!

Wir wünschen uns von Dir:

  • Interesse an Medizin
  • Interesse am Umgang mit Menschen
  • Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Ordentliche und sorgfältige Arbeitsweise
  • Belastbarkeit
  • Die Fähigkeit Verschwiegenheit bewahren können
  • Lust am Lernen
  • Zuverlässigkeit

Wir bieten Dir:

  • ein interessanter Arbeitsplatz mit Einsatz im Tag- und im Bereitschaftsdienst
  • eine Einrichtung mit persönlicher Atmosphäre, kurzen Wegen und guten Kommunikationsmöglichkeiten
  • eine sorgfältige und qualifizierte Einarbeitung
  • eine kollegiale Zusammenarbeit aller Fachabteilungen und -bereiche auf Augenhöhe
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach den Arbeitsrichtlinien des Deutschen Caritasverbandes (AVR) mit zusätzlicher Altersversorgung
  • exzellente interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten mit E-Learning-Angeboten
  • vielfältige Karrierechancen in einem engagierten und modernen Arbeitsumfeld